Kauf auf Rechnung Monatliche Sonderangebote Versand per DHL
Die Säure des Lebens
Uwe Karstädt

Die Säure des Lebens

Softcover, 340 Seiten Artikelnummer: 70020
  • Mangel an Magensäure als Auslöser für Krankheiten
  • Alternative Heilmethoden für Magenschmerzen
  • Chronische Krankheiten erfolgreich behandeln
9,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager: Lieferzeit: 2-3 Werktage

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei ab 120 €
  • 14 Tage Rückgaberecht
Das Buch „Die Säure des Lebens“ handelt und bespricht im Detail von einem Mangel an Magensäure... mehr

Das Buch „Die Säure des Lebens“ handelt und bespricht im Detail von einem Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir dann als Krankheiten, die aber von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht werden.

Aber nicht nur das. Die ersten feststellbaren Auswirkungen eines Magensäuremangels werden auch noch in der Regel völlig falsch behandelt. Damit wird das Krankheitsbild oft chronisch und verstärkt sich auch noch durch eine falsche Behandlung mit den erwähnten Medikamenten.

Das Geschäft mit dem Sodbrennen Antazida und Medikamente, die eine Bildung von Magensäure... mehr

Das Geschäft mit dem Sodbrennen
Antazida und Medikamente, die eine Bildung von Magensäure verhindern, verstärken auf längere Sicht die Ursachen für Sodbrennen und Reflux. Statt Heilung entsteht hier eine abwärtsgerichtete Spirale, die noch mehr Beschwerden auslöst und nur die Pharmaindustrie reich macht. Magensäure ist nicht der Feind des Menschen, wie man uns immer einreden will. Die Praxis zeigt sogar, dass viele Menschen durch eine Anhebung bzw. Substitution der Magensäure eine unglaubliche Erleichterung erfahren, da die 1.Stufe der Verdauung wieder funktioniert: schnellere Magenpassage und damit kein Sodbrennen mehr.

Ich kenne einige Patienten, die seit vielen Jahren von Medikamenten, den sogenannten Protonenpumpenhemmern abhängig sind. Dass dies überhaupt zugelassen wird ist mir ein Rätsel. Jeder Arzt müsste wissen, dass Protonenpumpenhemmer nur höchstens über vier Wochen gegeben werden dürfen. Die Menschen mit diesem Medikamenten-Missbrauch müssen in einem langsamen Prozess dahin geführt werden, dass der Magen wieder seine Funktion aufnimmt und überhaupt Säure produziert. Dies kann schon mal einige Zeit dauern.
Aber wenn man Geduld mitbringt, kann man den Säuremangel selbst nach Jahren durch ein einfaches Präparat ausgleichen.

Auszug aus „Die Säure des Lebens“ von Uwe Karstädt

Wir werden zu Vielfressern erzogen Die Lebensmittelindustrie füttert uns mit Zucker. Denn die... mehr

Wir werden zu Vielfressern erzogen
Die Lebensmittelindustrie füttert uns mit Zucker. Denn die wissen ganz genau, dass unser Appetit dann nicht mehr gestillt wird und wir zu Vielfressern umerzogen werden. Das wirkliche Gift ist der so harmlos klingende Fruchtzucker. Einen hohen Gehalt an Fruchtzucker erkennt man an Begriffen wie Maissirup, Glukose-Fruktose-Sirup, Invertzuckersirup, Fruchtsüße, Fruchtzucker, Fruchtextrakte und Saftkonzentrat.
Fruktose kann das Hungerhormon Ghrelin nicht unterdrücken. Wenn man also Limonade trinkt, die mit Glucose-Fruktose-Sirup gesüßt ist, bleibt der Appetit. Das Hungergefühl verschwindet nicht. Ebenso wird weder Insulin noch Leptin stimuliert, die zwei anderen Hormone, die unser Hungergefühl unterdrücken können. Nach einem zucker- und kalorienreichen Softdrink bekommt man demnach kein Sättigungsgefühl mehr.

Milch und Getreide rauben uns den Verstand
Die als autoaggressiv bezeichnete Erkrankungen entstehen aus einem Fehlverhalten von Immunzellen, die nicht mehr unterscheiden können zwischen bestimmten Eiweiß- und Kohlenhydratmolekülen wie Gluten und Kasein und beispielsweise den Zellen der Gelenke, der Schilddrüse, des zentralen Nervensystems oder der Bauchspeicheldrüse. Die Ergebnisse werden dann als Polyarthritis, Hashimoto, Multiple Sklerose oder juveniler Diabetes bezeichnet. Die Kombination von einem Sickerdarm (Leaky-Gut) und dem ständigen Verzehr von Getreide und Kuhmilchprodukten kann also als letzte Konsequenz Gewebe und Organe zerstören.
Ganz ungünstig ist dabei auch, dass es den Menschen so schwer fällt von diesen Nahrungsmitteln zu lassen. Sie sind quasi süchtig nach ihnen. Was nicht verwundert, denn Glutenmorphin und Kasamorphin wirken im Gehirn wie Opiate und stören die Wahrnehmung der Realität. Das bedeutet, dass die intellektuellen Fähigkeiten, aber auch die Reaktionen auf die realen Ereignisse sowie der Wirklichkeitssinn gestört sind. Wir verlieren wie bei jedem anderen Suchtverhalten die Klarheit und Unterscheidungsfähigkeit unseres Verstandes.

Auszug aus „Die Säure des Lebens“ von Uwe Karstädt

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Säure des Lebens"
17.08.2020

Säurereflux

Habe seit Jahren mit Säure in der Speiseröhre zu kämpfen. Durch das Buch sind mir viele Zusammenhänge klar geworden und ich habe das Problem immer besser im Griff.

05.08.2020

nur zu empfehlen

sehr detaillierter Einblick in das Thema Magensäure und die damit verbundenen Probleme. Auch der Fokus auf die teils veraltete Behandlung in der Schulmedizin und möglicher Alternativen hat mir sehr gut gefallen

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ergänzend empfehlen wir:

Vektor-HCL

Vektor-HCL

Vektor-HCL ist ein natürliches Produkt, das Betain (HCI) aus Rüben mit dem Milchpeptid Lactalbon kombiniert. Vektor-HCL regt die Magensäure-Produktion an, ist stoffwechselaktiv und hilft bei Magen- und Darmproblemen.

74,80 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
(13)

Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Werktage
Entgiften statt Vergiften

Entgiften statt Vergiften

Vergiftung ist nach Auffassung von Uwe Karstädt Auslöser Nr. 1 von Krankheiten wie Alzheimer, Autoimmunerkrankungen, Arthritis, Depressionen, Migräne, Diabetes, Osteoporose

9,99 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
(2)

Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Werktage