Kauf auf Rechnung Monatliche Sonderangebote Versand per DHL
Diabetes 2 für immer besiegen
Uwe Karstädt

Diabetes 2 für immer besiegen

Hardcover, 235 Seiten Artikelnummer: 70050
  • Hilfe bei Diabetes
  • sicherer Weg aus dem Übergewicht
  • Ausstieg aus der Medikamentenabhängigkeit
9,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager: Lieferzeit: 2-3 Werktage

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei ab 120 €
  • 14 Tage Rückgaberecht
Ein Ratgeber, der nicht mit der Pharmaindustrie abgestimmt wurde. Bitte lesen Sie dieses Buch... mehr

Ein Ratgeber, der nicht mit der Pharmaindustrie abgestimmt wurde.

Bitte lesen Sie dieses Buch nicht, wenn Sie sich nur einmal informieren wollen, was Diabetes überhaupt ist und warum sich die Zahl der Patienten mit Diabetes vom Typ 2 so rasend schnell erhöht. Auch diese Informationen finden Sie hier, klar, doch noch erheblich mehr, zum Beispiel:

  • den mühelos und dauerhaft möglich gewordenen Sieg über Diabetes 2,
  • den einfachen Ausstieg aus der Medikamentenabhängigkeit,
  • den sicheren Weg heraus aus dem Übergewicht,
  • die besten Strategien gegen Infarkt, Schlaganfall, Osteoporose und Depression

Sie erhalten einen schockierenden und schonungslosen Einblick in die krank machenden Praktiken von Pharma- und Lebensmittelindustrie.

Ein weiterer Bestseller von Deutschlands meistgelesenem Heilpraktiker, vor dessen Lektüre Sie Ihr Arzt oder Apotheker möglicherweise warnen wird.

Selbst Todesopfer werden für das süße Geschäft in Kauf genommen Diabetes zeigt uns allen was... mehr

Selbst Todesopfer werden für das süße Geschäft in Kauf genommen
Diabetes zeigt uns allen was passiert, wenn wir uns das Heft aus der Hand nehmen lassen und darauf vertrauen, dass es die anderen schon richten werden. Wer soll das sein? Eine Pharmaindustrie, die auch schon an den anderen großen Zivilisationserkrankungen herumdoktert und trotz Milliardenaufwand in Forschung und neue Medikamente ein Desaster erlebt. Desaster spricht sich hier in der Form, dass der Kampf gegen die größten „Killererkrankungen“ unserer Zivilisation mehr und mehr verloren geht. Erfolgreiche Forschung und Therapie sieht anders aus. Es wird immer mal wieder von Durchbrüchen und sogar Impfungen gegen Krebs schwadroniert, von welchem Erfolg sprechen die? Wurden die Krebsraten reduziert? Haben sich Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit Herzinfarkt und Schlaganfall wieder rückläufig entwickelt? Wie erfolgreich ist man bei der neuen Seuche Alzheimer? Irgendwelche positive Nachrichten? Nein. Die Zahlen steigen in rasantem Tempo und auch alle verkündeten Durchbrüche haben das nicht aufgehalten.

Und wie es mit Diabetes aussieht kann man ganz nüchtern an den Zahlen ablesen: Steigerung von 300% in den letzten 15 Jahren. Das klingt jetzt nicht schlüssig nach erfolgreicher Therapie. Man kann also damit rechnen -  ich hoffe Sie sitzen gut – dass jeder Dritte, der dieses Buch liest an Prädiabetes oder Diabetes erkrankt und eine gute Chance hat daran auch zu versterben. Wenn Sie denken, dass man an Diabetes nicht sterben kann, dann sollten Sie sich eines Besseren belehren lassen: Die Folgen von Diabetes sind verringerte Lebenserwartung von ca. 7 Jahren, Herzinfarkt, Schlaganfall, Alzheimer und Erblindung sowie Durchblutungsstörungen mit Verlust von Gliedmaßen.

Dieses Buch will Ihnen nicht nur für Diabetes die Augen öffnen, sondern auch über die Lebensumstände und über Fehlentwicklungen in unserer Gesellschaft, die Ihnen das Leben, zumindest aber die Gesundheit kosten kann. Größtmögliche Gesundheit ist das höchste Gut, das Sie bei der Geburt mitbekommen haben. Leider nicht bei jeder und nicht bei jedem und immer häufiger auch nicht mehr ganz so komplett, wie man sich das wünschen würde. Eine Gesundheit, die Sie vor Freude und Lebenskraft tanzen lässt, die sie befähigt Nachkommen zu zeugen, sich kreativ und besonnen in Ihrem Leben zu äußern und Ihrer Familie und der Gesellschaft einen bedeutenden und bereichernden Beitrag beisteuern zu können.

Dass mit dieser Gesundheit aus Gründen einer reinen Gewinnmaximierung so fahrlässig umgegangen wird ist ein Skandal. Es ist mir immer noch kaum nachzuvollziehen, dass Manager dieser Konzerne wissenden Auges für die Gefahren Ihrer Medikamente eher die markwirtschaftlichen Interessen Ihrer Firma im Auge haben und das Leben und die Gesundheit von unschuldigen Kindern aber auch Erwachsenen aufs Spiel setzen. In welcher Welt leben diese Menschen?

Auch hier gibt es Beispiele von absurden Ausmaßen. Nehmen wir einmal – zum Thema Diabetes dieses Buches passend – ein Beispiel aus unserem Nachbarland.

In Frankreich schluckten 5 Millionen Menschen aus 145 Millionen Packungen „Mediator“ die Medizin gegen Diabetes zwischen 1976 und November 2009, also noch vor 6 Jahren (beim Verfassen dieses Buches). Zynischerweise wurde der Skandal schon 2001 aufgedeckt, aber das Mittel noch durch Verzögerungstaktiken, Verleugnung und Verschleierung des herstellenden Pharmakonzerns für entsprechende 8 Jahre auf dem Markt gehalten. „Auf dem Markt halten“ klingt alleine schon zynisch. Um es deutlicher zu sagen: Ein Medikament, das Leute nachweislich mit Herzklappenverdickungen umbringt, durfte noch weiteren Menschen Schaden zufügen und sie umbringen. Und zwar 8 Jahre lang!! Mediator führte zu registrierten 2100 Todesfällen und geschätzten 3000-4000 Krankenhausaufenthalten. Die Krankenkassen finanzierten dieses Präparat mit 1,2 Milliarden €uro. Nicht wenig für ein tödliches Medikament! Beteiligt waren im Übrigen nicht nur der Pharmakonzern, sondern auch die Politik. Das Argument der Behörden dieses Medikament zu decken, obwohl es offensichtlich und der Aufsichtsbehörde bekannt als gefährlich eingestuft wurde und zu diesem Zeitpunkt schon der große Verdacht im Raum stand schwere Gesundheitsschäden mit Todesfolge nach sich ziehen: Das Verbot hätte schwere Auswirkungen auf der Arbeitsmarkt gehabt. Darauf wollte man Rücksicht nehmen.

Arbeitsplatzsicherung durch Umbringen von Menschen? Von welchen Arbeitsplätzen reden wir hier? Arbeitsplätze von Mördern, Mafiosi und Totengräbern sichern? Bei solchen Argumenten kann es einem schon die Sprache verschlagen. Ich weiß auch nicht, wie die verantwortlichen Menschen der Firma Servier – immerhin der zweitgrößte Pharmariese in Frankreich - schlafen. Wahrscheinlich nicht so schlecht, denn es drohen ihnen, falls es überhaupt zu einem Verfahren kommt bis zu vier Jahren Haft. Vier Jahre Gefängnis bei 2100 Toten? Wahrscheinlich nach zwei Jahren auf Bewährung. Da will man bei erfolgreichen Firmeninhabern nicht so kleinlich sein.

Die Menschen haben heute mehr Angst bei einem terroristischen Anschlag zu sterben als bei der Einnahme und den Nebenwirkungen von Medikamenten. Aber vergleichen Sie die Zahlen! Die Nebenwirkungen der Medikamente mit Todesfolge gehen immer in die Tausende. Nebenwirkung Tod? Wo war der Aufschrei einer Bevölkerung bei Mediator, bei Vioxx, bei Contergan, bei Lipobay und all den unsäglichen Nebenwirkungen von Cholestrinsenkern, die z.B. Diabetes auslösen können.

Auszug aus „Diabetes 2 für immer besiegen“ von Uwe Karstädt

Verantwortung für die Gesundheit kann man nicht abgeben Derzeit geht man davon aus, dass jeder... mehr

Verantwortung für die Gesundheit kann man nicht abgeben
Derzeit geht man davon aus, dass jeder Dritte in Laufe seines Lebens Diabetiker wird. Die Belastung für den Staat und die Krankenkassen ist enorm. Man rechnet pro Diabetiker mit einer Therapiebelastung durch die Medizin von ca. 120 000 € im Laufe dieses Diabetikerlebens. Wenn man dies mal mit den 6 Millionen Diabetikern in Deutschland hochrechnet und auf die ca. 30 Jahre Lebenserwartung teilt kommt man auf eine enorme Summe. Das muss so ein Staat erstmal stemmen und stemmen wollen. Die medizinische Industrie hat jetzt mit solchen hohen Summen nicht so ein Problem. Je höher die Summen umso höher auch der Profit. Weltweit sprechen wir also von einer finanziellen Belastung von ca. 2 Billionen Dollar – jährlich!!! Das sind Zahlen mit 12 Nullen oder anders gesagt 2000 Milliarden Dollar.


Das erstaunliche ist ja auch, dass so viele Millionen Menschen mit einem Krankheitsbild herumlaufen, das praktisch immer vermeidbar und sicherlich genauso sicher wieder rückgängig zu machen wäre. In vielen Teilen der Welt war Diabetes noch vor ein paar Jahrzehnten völlig unbekannt und wird jetzt der WHO – der Weltgesundheitsorganisation als Epidemie gemeldet. Wenn man darüber nachdenkt, kommt man natürlich wieder einmal auf das unglückliche Zusammentreffen von den Großindustrien zu sprechen, als da sind: Lebensmittelindustrie, Pharmazeutische Industrie, die von diesen Großsponsoren abhängigen Medien und – dass möchte ich hier unbedingt auch klarmachen – einem Verbraucher, der sich aus Unwissen, Obrigkeitshörigkeit und Bequemlichkeit nicht seiner Verantwortung stellt. Diese Verantwortung bedeutet: sich informieren, alles kritisch, aber offen zu prüfen und dann natürlich auch die Verantwortung zu übernehmen und die notwendigen Konsequenzen für das eigene Leben und das hohe Gut der Gesundheit zu ziehen.
Auszug aus „Diabetes 2 für immer besiegen“ von Uwe Karstädt

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Diabetes 2 für immer besiegen"
11.08.2020

Prädiabetes erkannt!

Dank des Buches wurde bei mir eine Prädiabetes erkannt und ich bin gerade dabei diese rückgängig zu machen. Sehr zu empfehlen!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ergänzend empfehlen wir:

Diabetasol Kohlehydrat-Blocker

Diabetasol Kohlehydrat-Blocker

Der Diabetiker sollte nicht mehr als 60 Prozent der Nahrung in Form von Kohlehydraten aufnehmen Unsere normale Nahrung hat aber einen Kohlehydratanteil 85 Prozent. Die Anwendung des Kohlehydrat-Blockers reduziert den Kohlehydrat-Anteil.

59,90 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
(6)

Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Werktage
Diabetasol Zell-Protektor

Diabetasol Zell-Protektor

Durch den Einsatz von Diabetasol Zell-Protektor wird die körpereigene Ausschüttung von störenden freien Fetten und hormonähnlichen, östrogenartigen Substanzen minimiert. Das schützt die Zellen und erhält ihre Fähigkeit Insulin aufzunehmen und zu verwerten.

64,90 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
(4)

Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Werktage